Tabakstanne Thalheim

Bildungs- und Freizeitzentrum

Haupthaus

Haupthaus und Anbau

Schon früher war die Tabakstanne eine beliebte Ausflugsgaststätte und als solche noch bis 1992 in Betrieb. Später übernahm die Kreisverwaltung Merseburg die Tabakstanne, um insbesondere Kindern und Jugendlichen aus umweltbelasteten Regionen Erholungs- und Schullandheimaufenthalte zu ermöglichen.

Das Haupthaus ist ein einladender Fachwerkbau, welcher um einen Anbau mit Küche, großem Speisesaal, einer überdachten Terrasse und weiteren Gästezimmern erweitert wurde.

Im ebenerdig zu erreichenden Anbau findet ihr 22 Schlafplätze in fünf Zimmern zu je zwei bis sechs Personen (größtenteils Stockbetten, aber auch Einzel- und Hochbetten).

Das Haupthaus beherbergt im Erdgeschoss einen teilbaren Kulturraum, im 1. Obergeschoss 34 Plätze in acht Zimmern für je zwei bis acht Personen (größtenteils Stockbetten, aber auch Einzelbetten), sowie im 2. Obergeschoss - unter dem Dach 22 Plätze in drei Wohneinheiten (sechs Zimmer) für je eine bis sechs Personen (teils Einzel- und Stockbetten).

Aufbettungen sind auf Anfrage möglich. Die modernisierten Sanitäranlagen befinden sich in den Etagen bzw. Wohneinheiten sowie in einem Lehrerzimmer. Hier könnt Ihr Euch den vollständigen Zimmerplan für das Haupthaus und den Anbau als PDF-Dokument herunterladen ...

Wie jetzt?

Fahrt ins Ferienlager

Das Kind fährt an den Badesee nach Hinterdünenheide. Der Abschied unterm Bahnhofsdach ist eine Augenweide.

Die Mutter schluchzt und sieht das Kind durch alle Tränen lachen. Und vierzig Mütter schluchzen mit, den Jammer voll zu machen.

Der Vater sagt: "Sie spielen jetzt schon Skat und schwarzer Peter, sind froh, dass sie uns mal nicht sehn, und du machst son Gezeter."

Die Mutter wartet Tag für Tag und hofft, das Kind wird schreiben. Am zehnten Tage teilt es mit: Dort tät es gerne bleiben!

Ein Gedicht von Gotfried Herold