Bildung

Lernen - Erleben - Erfahren

Jugendleitercard

JULEICA-SCHULUNGSTERMINE IN DER TABAKSTANNE

Mögliche Ortsänderung: Die Durchführung der Juleica-Schulung in Thalheim ist wegen der aktuellen Situation um Corona leider noch nicht gesichert. Als Ausweichort gilt bis auf Weiteres die Akademie Ehrenamt der KINDERVEREINIGUNG Chemnitz e.V. in Chemnitz!

Immer wieder finden Juleica-Schulungen in der Tabakstanne statt. Veranstalter und Bildungsträger ist in der Regel die KINDERVEREINIGUNG Sachsen e.V. - aber auch andere Träger haben die Möglicheit, hier ihre Jugendleitercard-Seminare zu absolvieren!

Terminvorschau:

  • 26.06.-28.06.2020 Juleica-Wochenende 1
  • 13.06.2020 Juleica-Tagesschulung (Kombination mit Spielseminar möglich)
  • 03.07.-05.07.2020 Juleica-Wochenende 2 (Änderungen vorbehalten!)

Um Betreuer*in in einem Ferienlager oder Jugendcamp zu werden - oder häufig auch für andere freiwillige Aufgaben in der Jugendarbeit - brauchst Du eine so genannte Juleica (Jugendleitercard).

Um die Juleica zu erwerben musst Du bitte beide Wochenendschulungen vollständig einplanen. Geht es darum, die Gültigkeit Deiner bestehende Juleica zu verlängern, genügt die Teilnahme an der Tagesschulung oder an nur einer Wochenendschulung (i.d.R am Samstag).

Veranstalter der o.g. Schulungen ist die Kindervereinigung Sachsen e.V. - Anmeldung und Information sind noch nicht möglich ...

Bitte stimme Dich mit Deinem Träger über Deine Teilnahme an den Juleica-Schulungen der KINDERVEREINIGUNG Sachsen e.V. ab, auch wegen der eventuellen Übernahme von anteiligen Schulungskosten! Du kannst die Juleica jedoch auch ganz privat als Gast erwerben.

Selbstverständlich können auch andere Träger eigene Teilnehmer*innen entsenden!

Wie jetzt?

Fahrt ins Ferienlager

Das Kind fährt an den Badesee nach Hinterdünenheide. Der Abschied unterm Bahnhofsdach ist eine Augenweide.

Die Mutter schluchzt und sieht das Kind durch alle Tränen lachen. Und vierzig Mütter schluchzen mit, den Jammer voll zu machen.

Der Vater sagt: "Sie spielen jetzt schon Skat und schwarzer Peter, sind froh, dass sie uns mal nicht sehn, und du machst son Gezeter."

Die Mutter wartet Tag für Tag und hofft, das Kind wird schreiben. Am zehnten Tage teilt es mit: Dort tät es gerne bleiben!

Ein Gedicht von Gotfried Herold